top of page

Turnstunde Frauenriege

Weil das Wetter besser nicht sein konnte als an diesem ersten Donnerstag nach unseren Sommerferien, fand das Training im Freien statt.

Programm Vita Parcours auf Buusner Boden. Erste Challenge; Sprung übers Wabigenbächlein. Eine Turnerin versuchte sportlich vorbildlich mit beiden Beinen gleichzeitig abzuspringen und zu landen. Die Landung klappte vorerst, kam dann ungeplant in Rücklage und fiel ins Wasser. Nach diesem Fussbad gings weiter zum Treppen steigen. Mehrere Stufen steil zur Kirche hinauf mussten bewältigt werden. Ohne Gnade wurden auf der Kirchenmauer knifflige Bauch,- Beine- Po sowie Balance gefordert. Das Geländer der Kirchenmauer musste für die nächste Übung herhalten. Das morsche Holz hielt allerdings den von uns gezeigten Einsatz nicht Stand. Nach absolvieren weiterer Stufen, hinauf zur Wildi Burg, standen Sit-ups und Steps auf dem Programm. Die nächste Disziplin, an und für sich simple Aufgabe (durchsteigen eines Steckens), stellte sich allerdings für einige als grössere Herausforderung heraus. Schnellen Fusses gings Richtung Steingrube. Dort massen wir unsere Kraft mit Steinheben. Für die meisten von uns Neuland. Im Paradis, sprich oberhalb der Reben, kräftigten wir noch Schulter-, Arm- und Rückenmuskulatur, bevor wir den schönen Abend mit einem kühlen Getränk im Restaurant Rössli abschlossen.


Bericht: Ruth Kaufmann




Comments


bottom of page