Osterschnitzeljagd in Buus

Aufgrund COVID-19 konnte auch in diesem Jahr leider das traditionelle Eierläset nicht statt finden. Wir liessen uns aber davon nicht aufhalten und organisierten für die Kinder des Turnvereins eine Osterschnitzeljagd durch das Dorf.


Gesagt, getan - Ideen mussten her. Kurz mit Anouk besprochen holte ich Alena noch an Board. Alena und ich setzten uns dann eine Woche vorher zusammen und die Ideen sprudelten nur so. Wir stellten die entsprechende Route mit dem passenden Posten zusammen und erstellten die Anmelde-, Material- und Helferliste. Die Anmeldefrist lief bis am Montag 05. April und wir waren begeistert, dass sich so viele Mädchen und Jungen vom Muki, Kitu, von der Mädchen- und Jugendriege angemeldet hatten.

So wurde auch am Freitag vor der Schnitzeljagd das Eier- und Geldspendensammeln in den Haushalten durch den Turnverein organisiert. Diese waren sehr fleissig - und da wir dieses Jahr nur farbige Eier benötigten, gab es viel zu tun beim Eier färben.


Am Sonntag 11. April trafen wir uns gestaffelt in der Turnhalle. Von dort aus startete die Rätselei auch schon. Es gab 9 Gruppen à 5 Kinder. Gesamthaft waren bis in den späten Nachmittag 45 Kinder unterwegs. Es gab verschiedene Rätsel und verschiedene sportliche Aktivitäten zu lösen, sowie auch eine Rätselkarte, die ausgefüllt werden musste, ehe die Kinder weiter durften. Vom Hindernislauf auf dem Rasenplatz zum Feuerwehrmagazin, von der Wildi Burg zur Grube Wabigen wo sie auch schon nach erledigtem Sackhüpfen ihr erstes farbiges Ei einpacken durften. Weiter ging es dorfeinwärts zum Miststock beim Bauernhof von Buess Dieter, weiter zu Löws grossem Weinholzfass und weiter zur Badi, wo die Kinder ihr zweites farbiges Ei erhielten. An jedem Posten erhielten die Kinder den Hinweis anhand eines Satzes durch den Postenleiter oder mussten zuerst die Aufgabe mittels Pantomime oder eines Puzzles lösen. Weiter ging es zur Baumanlage „Weihnachtsbäume“, wo ein straffes Workout absolviert werden musste, weiter zum Dreschschopf und anschliessend Richtung Dorfplatz, wo sie sich mit „Malen nach Zahlen“ ein wenig ausruhen konnten. Der nächste Hinweis führte sie dann wieder Richtung Turnhalle zur Kugelstossanlage, zum Eingang beim Schulhaus und anschliessend zum Schluss zurück auf den roten Tartanplatz. Dort erhielten sie, nach Abgabe der Rätselkarte, ein kleines Dankeschön in Form eines Osterhasen-Säckli, gefüllt mit Schokoeiern inkl. Abschlussgruppenfoto.

Die Kinder hatten eine tollen Tag voller Rätseleien, Bewegung und Spass. Wir waren begeistert von den vielen, tollen und positiven Rückmeldungen der Eltern wie auch von den Kindern. Auch wir hatten extrem viel Spass bei der ganzen Organisation und Umsetzung.

Es war so schön, so viele leuchtende und strahlende Augen zu sehen! Alle Bilder unter: Galerie | Tv Buus


Bericht: Nadja Thürkauf





© 2020 Kaufmann Jana